Engelsnacht

Titel: Engelsnacht 
Autor: Lauren Kate
Verlag: cbt - Randomhouse Gruppe
Preis: 8,99 €
ISBN: 978-3-570-30840-0
Klappentext: 
"Lucinda ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht:
Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. 
Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen - er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, ist er zur Stelle.
Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt..."
 

Meine Meinung: 

Das Cover finde ich wirklich schön! echt richtig toll! Das Blau und der Wald mit den Raben (ich gehe einfach mal davon aus, dass es welche sind...) wirkt geheimnisvoll und erinnert an den Raum der dem Buch in der Geschichte gegeben ist.
Die junge Frau wirkt verloren und das erinnert mich etwas an Luce da sie sich in meinen Augen auch am Anfang ziemlich verloren vorkommt.
Die silberne Schrift wirkt entgegen der Erwartungen an den Titel nicht elegant sondern eher alt. Trotzdem scheint es passend und wirkt als kleiner Hingucker.
Alles in allem hat das Cover auf jeden Fall wiedererkennungswert und ist schön anzusehen. 

" "Ich könnte schwören, dass wir uns schon einmal getroffen haben.", sagte sie. "Bin ich verrückt?" "Verrückt, ja. bist du deswegen nicht hier?" sagte er abwehrend.  "Ich meine das ernst." "Ich auch." " - (Engelsnacht, Seite 138 - 139)  
 Der Schreibstil von Lauren Kate ist wie immer flüssig und leicht zu lesen. Unkompliziert und einfach. Man wird lediglich nicht sofort in die eigentliche Geschichte geworfen, stattdessen geh es mit einer kleinen "Zeitreise" los. Doch auch die wirft Fragen auf und sorgt beim Leser für Spannung. 

Luce ist ein ziemlich starker Charakter, das merkt man von Anfang an. Sie ist neugierig, zweifelt auch nicht so schnell an sich selbst, ist aber trotzdem mit einer gesunden Zurückhaltung unterwegs.
Die erste Begegnung mit Daniel ist sehr überraschend und ist wahrscheinlich das genaue Gegenteil von dem was man erwartet,
Mit 445 Seiten scheint das Buch ein ganz schöner Wälzer zu sein, aber wenn man erst einmal liest kommt es einem viel zu wenig vor.
Das Buch war für mich mal etwas anderes da ich vorher noch keine Geschichte mit reichlich religiösen Infos und Engeln gelesen habe.
Passend dazu kommt der Film ja am 13. Juli 2017 ins Kino.
Ich finde Engelsnacht ist ein gelungener Auftakt der 4-teiligen Reihe um Luce und Daniel. Gerade habe ich die Kritik an dem Film auf Kinostart gelesen und bin ganz schön überrascht da der Film dort mal wieder als Twilight-Interpretation abgetan wird. Das finde ich ziemlich unpassend.
Es wurde bemängelt wie diese Geschichten immer wieder ablaufen. So funktioniert das aber nun mal. Wenn ich ein Buch lese bei dem die Spannung im ersten Buch nicht wenigstens ein bisschen gelöst wird oder bei dem ich merke ich soll hingehalten werden damit ich das nächste Buch kaufe, habe ich schnell keine Lust mehr vielleicht geh es euch da ähnlich.
Jedenfalls, um wieder auf das Buch zurück zu kommen, kann ich das Buch jedem empfehlen der eine romantische mysteriöse Liebesgeschichte bevorzugt.
Ich persönlich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und brauchte auch sehr schnell den zweiten Teil.

Noch einmal zusammengefasst, Engelsnacht ist spannend. packend und romantisch und damit ein gelungener Serienauftakt. Deshalb bekommt das buch von mir fünf von fünf Sternen.

★★★★★

Lauren Kate 
Lauren Kate wuchs in Dallas auf, arbeitete einige Zeit in einem New Yorker Verlag und zog dann nach Kalifornien, wo sie Creative Writing studierte, bevor sie zu schreiben begann. Ihre romantische Fantasyserie über den gefallenen Engel Daniel und seine große Liebe Luce wurde weltweit zum Bestseller.

Kommentare